HAUSBUCH 2010 - 4.Quartal

Christian aus Berlin schrieb am 23.12.2010 - 13:03

Achtung, Achtung! Wir suchen den zukünftigen Bundeskanzler des Jahres 2033! Olaf, hat er sich bei Dir versteckt? Schöne Weihnachten wünscht Christian


Joshua aus Tuttlingen schrieb am 23.12.2010 - 04:18

Olaf Du bist einfach genial Genau das was die deutsche Comedy Welt grbraucht hat. MAch auf jeden Fall weiter so


micha aus bonn schrieb am 22.12.2010 - 14:35

Sensationell, was Du Dir erarbeitet hast. Eine figur, die nicht von vorn herein erfolg versprechen konnte. Ich leide unter starken depressionen. Aber, wenn es mir besonders schlecht geht, sehe ich mir Deine auftritte an. Du weißt wahrscheinlich garnicht, daß Du menschen mit Deiner arbeit hilfst. Danke


Pony Hof aus Dresden schrieb am 20.12.2010 - 11:40

Ich zitiere:"Waldschlösschenbrücke komplett!" Mich würde interessieren wie ein Olaf Schubert,ununtertriebenermaßen wohl erfahrenster und bewandeltster bewandeltester,also unangefochtene Nummer Eins,quasi "null" im dresdnerischen elbebrückenreportierens,diese durchaus spektakulären,monumentalen,geschichtsträchtigen Ereignisse bewertet? Mit Dank im vorraus und den wärmsten Wünschen zum Fest, dein PonyHof


Julius aus Weimar schrieb am 19.12.2010 - 11:56

Schuubi! Ich komme!


Markus aus Ulm schrieb am 18.12.2010 - 15:04

Hallo Olaf! Gibt es in Ostdeutschland eigentlich schon vegane Schuhe? Also z.B. Schuhe, bei denen das Leder durch Gummi ersetzt wurde oder etwa Moon Boots nur aus Lift-Stoff. Ich finde vegane Schuhe super-trendy und ultra-bequem! Eine frohe Weihnachtszeit wünscht Dir Markus


Lisa und Julia aus Neuenstadt schrieb am 17.12.2010 - 08:24

Hallo Olaf, wir senden dir viele lieben Grüße aus dem EMG in Neuenstadt. Isabelle grüßt auch ! ♥♥ du bist toll! :)


Monika aus Hamburg schrieb am 14.12.2010 - 20:53

Lieber Olaf, als ich Dich das erste Mal im TV visuell wahrnahm, dachte ich: Der hat mir gerade noch gefehlt! Inzwischen aber dünkt es mich, dass Du mir sogar sehr fehlen würdest, wenn es Dich nicht gäbe!! Bei Dir kann ich herzhaft lachen und gleichzeitig salzige Freudentränen weinen - dafür Dank, Dank, Dank und Dir ein gesundes, glückliches und langes Leben!


Onkel Horst aus Oranienburg schrieb am 12.12.2010 - 18:38

Du Sauhund bist Spitze!


DHBW VS aus Olaf S - Einkommensteuerklausur 2010 schrieb am 12.12.2010 - 12:06

Sachverhalt Der Künstler Olaf S wendet sich an Sie. Er hat vom Finanzamt Dresden (FA) ei-nen Einkommensteuerbescheid 2009 erhalten, den er für „extrem rechtswidrig“ hält. Hierzu gibt er Ihnen folgende Erläuterungen: 1. S hat zusammen mit seiner Schwester Gabi ein Haus in Prag, in dem er sich überwiegend aufhält. In Deutschland ist er jedes zweite Wochenende, um seine Kinder aus dritter Ehe zu sehen. In aller Regel hängt er dann noch den Montag und Dienstag an, um geschäftliche Termine wahrzunehmen. Bei diesen Aufenthalten nutzt er seit Jahren ein kleines, nach seinen Wünschen eingerichtetes Zimmer bei seinem Freund Peter P in Dresden, für das er keine Miete zahlen muss. S kann frei über das Zimmer verfügen sowie Kü-che und Bad der Wohnung nutzen. Trotz dieser sehr kargen Wohnsituation hat das FA den S wissen lassen, dass es ihn als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ansieht. So würden gerade die intelligentesten Köpfe aus Deutschland vertrieben, meint S. 2. S verkauft von Zeit zu Zeit seine gelb-schwarz karierten Pullunder an sein Publikum. Im Oktober 2009 hat er eine solche Herrenobertrikotage für € 20,- erworben und im Dezember 2009 an Herrn W aus Villingen-Schwenningen für € 500,- veräußert. Das FA hat in diesem Zusammenhang einen Betrag i. H. v. € 480,- der Ein-kommensteuer unterworfen. S hingegen hält den Verkauf von Pullundern für offensichtlich irrelevant und das FA für „kognitiv zu früh abgebogen“. 3. Im Dezember 2009 veröffentlichte S sein aktuelles Buch, mit dem er in 2009 insgesamt Einnahmen i. H. v. € 50.000 erwirtschaftete. Um das Buch bekannt zu machen, entstanden S im Januar 2010 Marketingausgaben i. H. v. € 10.000 entstanden. Das FA weigert sich, diese Kosten in 2009 zu be-rücksichtigen. Gerechtigkeit sei nicht gerade eine Stärke des FA, lässt S Sie wissen. 4. Auf das zvE des S hat das FA einen Durchschnittssteuersatz i. H. v. 45% angewendet, obwohl nach der Höhe des zvE eigentlich nur ein Durch-schnittssteuersatz i. H. v. 30 % zutreffend gewesen wäre. Das FA begrün-dete diese Maßnahme damit, dass S in Tschechien Einkünfte i. H. v. € 1.000.000 gehabt habe, die nach dem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Tschechien in Deutschland steuerfrei sind. S‘ Kommentar hierzu: „Jetzt wird‘s schubertös.“ S bittet Sie um eine gutachterliche Stellungnahme zu dieser seiner Ansicht nach „desaströsen Vorstellung des Finanzamts“. Lösung I. S unterliegt der unbeschränkten persönlichen ESt-Pflicht, da er über einen Wohnsitz im Inland verfügt (§ 1 Abs. 1*). Unter einem Wohnsitz versteht man einen Ort, an dem der Steuerpflichtige eine Wohnung unter Umständen inne hat, die darauf schließen lassen, dass er die Wohnung beibehalten und benutzen wird (§ 8 AO). Dies ist der Fall, sofern der Steuerpflichtige tatsächlich über sie verfügen kann und sie als Bleibe nicht nur vorübergehend benutzt (Tz. 4 d. AEAO zu § 8). Diese Voraussetzungen sind im vorliegenden Fall erfüllt. Die Ausstattung und Einrichtung des Zimmers ist von S bestimmt worden. S kann seit Jah-ren frei über das Zimmer verfügen. Dass es sich nur um ein kleines Zimmer handelt und S keine Miete zahlen muss, ist unbeachtlich. S will die Woh-nung offensichtlich auch beibehalten, da er jedes zweite Wochenende kommt, um seine Kinder zu sehen, und zusätzlich noch geschäftliche Termi-ne wahrnimmt. II. Als unbeschränkt Steuerpflichtiger unterliegt S mit seinen weltweiten Ein-künften der sachlichen ESt-Pflicht (§ 2 Abs. 1). 1. Hierzu zählen auch die Einkünfte aus der Veräußerung seines Pullun-ders (§ 2 Abs. 1 Nr. 7 i. V. m. § 22 Nr. 2 und § 23 Abs. 1 Nr. 2). Nach diesen Vorschriften unterliegen Veräußerungsgeschäfte bei anderen Wirtschaftsgütern als Grundstücken der Einkommensteuer, sofern der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr beträgt. Diese Voraussetzung ist im vorliegenden Fall erfüllt. S hat seinen Pul-lunder im Oktober 2009 angeschafft und im Dezember 2009 wieder veräußert. 2. Außerdem ist S mit seinen Einkünften aus der Publikation seines Bu-ches est-pflichtig (§ 2 Abs. 1 Nr. 3 i. V. m. § 18 Abs. 1 Nr. 1). Nach dieser Vorschrift unterliegen Einkünfte aus freiberuflicher, insbesonde-re schriftstellerischer Tätigkeit der Einkommensteuer. Diese Voraussetzung ist im vorliegenden Fall erfüllt. Mit der Veröffent-lichung seines Buches generiert S Einkünfte aus schriftstellerischer Tä-tigkeit. * §§ beziehen sich auf das EStG, R auf die EStR und H auf die EStH, soweit nicht anders gekenn-zeichnet. III. BMG der ESt ist das zvE, das sich aus dem GB der Einkünfte, vermindert um die Sonderausgaben, die außergewöhnlichen Belastungen und den Freibe-trag nach § 32 Abs. 6 ermittelt (§ 2 Abs. 4, 5). 1. Bei privaten Veräußerungsgeschäften sind Einkünfte der Unterschied zwischen VP und AK (§ 23 Abs. 3). Im vorliegenden Fall hat S für seine Herrenobertrikotage € 500,- als VP erhalten und € 20,- AK aufgewandt. Seine Einkünfte betragen daher € 480,-. Diese Einkünfte sind jedoch steuerfrei, da sie die Freigrenze i. H. v. € 600,- nicht übersteigen (§ 23 Abs. 3 S. 5). 2. Bei selbständiger Arbeit sind Einkünfte der Gewinn (§ 2 Abs. 2 Nr. 1). Grundsätzlich ist Gewinn der Unterschiedsbetrag zwischen dem BV am Schluss des WJ und dem BV am Schluss des vorangegangenen WJ, vermehrt um den Wert der Entnahmen und vermindert um den Wert der Einlagen (§ 4 Abs. 1). Steuerpflichtige, die nicht auf Grund gesetz-licher Vorschriften verpflichtet sind, Bücher zu führen und regelmäßig Abschlüsse zu machen, und die auch keine Bücher führen und keine Abschlüsse machen, können als Gewinn aber auch den Überschuss der BE über die BA ansetzen (§ 4 Abs. 3). Es gilt das Zu- und Abflussprin-zip. Im vorliegenden Fall hat S in 2009 BE i. H. v. € 50.000 erwirtschaftet. Die Marketingausgaben sind hingegen erst in 2010 entstanden und da-her aufgrund des Abflussprinzips ausschließlich in 2010 abziehbar. S’ Einkünfte aus selbständiger Arbeit in 2009 betragen daher € 50.000. IV. Der auf das zvE anzuwendende Steuersatz ergibt sich grundsätzlich aus § 32a. Hat der Steuerpflichtige im VZ jedoch Einkünfte bezogen, die nach einem DBA in Deutschland steuerfrei sind, so sind diese Einkünfte bei der Berechnung des Steuersatzes mit zu berücksichtigen (§ 32b Abs. 1 Nr. 3, Abs. 2). Im vorliegenden Fall ist daher nicht zu beanstanden, dass das FA die tsche-chischen Einkünfte bei der Ermittlung des Steuersatzes einbezogen hat. V. Die Einkommensteuer entsteht mit Ablauf des VZ 2009 (§ 36 Abs. 1).


Cathleen aus Mackenrode bei Nordhausen schrieb am 11.12.2010 - 21:13

Lieber Olaf, trotz widerlicher Witterungsverhältnisse und spiegelglatter Straße machte ich mich am 09.12. auf den Weg nach Nordhausen (eigentlich wurde ich gefahren), um den jährlichen Höhepunkt - das Krippenspiel - zu erleben. Wie durch frühere Erfahrungen erwartet, wurden die Lachmuskeln überstrapaziert. Autogrammstunde und Foto-Session rundeten den Abend ab und machten ihn zur perfekten Erinnerung. Grüße an die Krippenspiel-Crew und für alle ein besinnliches Weihnachtsfest, Cathleen


Johanna aus Nürnberg schrieb am 07.12.2010 - 13:58

Lieber Olaf! Jetzt sind es genau noch 17 Tage bis zum "Heiligen Abend" und 24 Tage bis zur Silvester-Nacht 2010. Ich habe Angst vor dem Silvester-Feuerwerk! Es gibt Menschen, die einen Zusammenhang vermuten zwischen dem letzten Silvester-Feuerwerk und dem Erdbeben auf Haiti. Vielleicht überschreitet das weltweite Feuerwerk die Schmerzgrenze des Universums? Für mich wird darum die Silvester-Nacht auch ein "heiliger Abend", da ich auf das Abschießen von Raketen verzichten werde! Stille Grüße in die Großstadt Dresden sendet Johanna


Martin aus Eckernförde schrieb am 04.12.2010 - 21:28

Abend, kannste Deine Tour nicht mal in die nördlichen Regionen ausdehnen? Grüße aus der kulturfreien Zone, Exildresdner Martin


Doreen aus PLAUEN schrieb am 02.12.2010 - 12:43

...hätten wir auch gern am 01.12.2010 in PLAUEN im Theater gesehen. Es war jeder Stuhl besetzt, alle waren enttäuscht. Was passiert nun mit unseren Karten?


Tim Taler aus Deine Heimal schrieb am 02.12.2010 - 11:32

Mensch Olaf, wie nooch hats de denn wieder kaahne Eireisegebiehrn fors Vuechtland bezoahlt? Itze ham mir fei gestern alle sue aaf diech gewart. Hast geheehrt, bim nächstn mol dunne mir dann halt selbor de Autobaah frei schippeln...


Dr. Pepsi aus Black Forest Hospital schrieb am 01.12.2010 - 20:53

Hallo Olaf! Darf ich Dich einmal zu 'ner Coke einladen ? Dunkle Grüße an Weltretter Olaf sendet Dr. Pepsi


Günther aus Halle schrieb am 29.11.2010 - 13:19

Lieber Olaf! Da auch Du Dich als Witze-Rezitator betätigst, möchte ich Dir hiermit einen Witz präsentieren, der zum schwarzen Humor zu zählen ist: Aischa und Ali sitzen zusammen am Frühstückstisch. Sagt Aischa zu ihrem Mann: "Ali, ich hätte so gerne noch einen Sohn!" Antwortet ihr Mann: "Aber nur, wenn er sich bis zu seinem 18. Geburtstag in die Luft sprengt!" Traurige Grüße sendet Günther


peter beck aus alsdorf schrieb am 28.11.2010 - 18:49

hallo! immer wenn ich olaf sehe freue ich mich. zu der situation in hamburg wäre vielleicht zu sagen : eine tifer gelegte elbe ist zu teuer. siehe auch die philharmonie. wie wäre es denn mit kultur-för- derung für alle und nicht nur für reiche, die haben zu viel einfluss. siehe auch die gekippte schulreform! also weiter so olaf!!! bis später.


Bernadette aus Buxtehude schrieb am 25.11.2010 - 20:02

Hallo Olaf! Kleiner Spaß für Zwischendurch: Treffen sich zwei Einbrecher nachts im Hausflur. Fragt der eine den anderen: "Was hast Du mitgenommen?" Antwortet sein Komplize: "Eine goldene Uhr, das Sparbuch und die Perlenkette. Und Du, mein Freund?" - "Die Frau!" Ein hihihi für Olaf sendet Bernadette


beate haas aus saarlouis schrieb am 24.11.2010 - 13:07

meine träume und wünsche habe ich dir bei kontakt geschrieben,bitte lies es auch. ich warte auf deine antwort!!!!!!


emem-ba aus Arnstadt schrieb am 24.11.2010 - 10:58

Hi Olaf, nach plasphemisch anmutenden Krippenspielen, die ich in den letzten Jahren mit wachsender Begeisterung besuchte, war ich vor kurzem im Erfurter Gewerkschaftshaus, wo Du mit "Dekadance" spieltest. Musikalisch ein Genuss(keine Frage!), fand ich jedoch ständige "Diskussionen" auf der Bühne zB um das Wort "Fotze" recht störend und allgemein das Geplänkel zT frauenverachtend angehaucht. Das hat mich etwas befremdet und ich bitte Dich, das weiterzugeben. An Dich: Mach weiter so!!Ich genieße es, Dich um die Ecke denken zu sehen, besonders die Wortneuschöpfungen und deren Interpretationen... Unsere Muttersprache ist in ihrer Vielfalt einfach unerschöpflich. Wollte übrigens meinm Sohn eine Krippenspiel-Karte für Erfurt schenken- AUSVERKAUFT!!! Der Erfolg ist unübersehbar! Wünsch Dir weiterhin alles Gute...


Frau Käßmann aus on the road schrieb am 23.11.2010 - 14:28

Lieber Olaf! Ich habe eine Frage an Dich: Warum trägst Du Deinen Ehering nicht? Herbstliche Grüße sendet Dir Frau Käßmann


Ich halt aus Dresden schrieb am 23.11.2010 - 09:51

Danke das es dich gibt Olaf!!! Hat man dir eigentlich schon gesagt, dass deine Stimme eine unglaublich beruhigende Wirkung hat? LG


Olaf aus Düsseldorf schrieb am 17.11.2010 - 12:06

Lieber Olaf! Zum heutigen Buß - und Bettag möchte ich Dir einige Gedanken mitteilen, die mich zur Zeit beschäftigen. Wir leben in einem All, welches seinem Ursprung nach keine Schöpfung des Menschen ist. Ob der erste Mensch ein im All selbständig erwachender Geist war oder ein Kind eines himmlischen Vaters, wie es z.B. die Bibel sagt, ist unklar. Der Mensch ist ein Teilnehmer im All, ein Mitbewohner im Kosmos, der durch den göttlichen Geist entstand. Es fällt jedoch auf, dass sehr viele Menschen spirituell gesehen rücksichtslose Verhaltensweisen an den Tag legen, wodurch andere Lebensformen in ihrer Existenz geschädigt oder sogar zerstört werden. Was könnten hierfür die Gründe sein ? Nachdenkliche Grüße an Weltretter Olaf sendet ein anderer Olaf aus Düsseldorf


ikak schröder aus da schachdl schrieb am 16.11.2010 - 16:10

afirn do oda wai mo i des seng


olaf henning aus unda da bruck schrieb am 16.11.2010 - 16:07

hey olaf ich will ein kind von dir!!


Timo Hümmer aus 97520 Röthlein schrieb am 15.11.2010 - 21:14

Hallo Olaf ich suche den Rautenpollunder den du immer anhast!!!kannst du mir sagen wo ich den pollunder kaufen kann!!!


Karl-Otto aus Wallhausen schrieb am 13.11.2010 - 22:56

Hallo Olaf! Diese Frage geht an den Mahner und Erinnerer in Dir: Wurde der "Otto-Motor" von einem Nachfahren von König Otto aus dem Geschlecht der Ottonen erfunden? Ist der berühmte "Otto-Versand" auch eine Initiative aus dieser Familie? Oder anders formuliert: Sind unsere Autos und Kleider von Adel? Mit neugierigen Grüßen, Karl-Otto


Kai aus München schrieb am 10.11.2010 - 20:43

Was gegen den FC Bayern :D


Greg aus Langenfeld Rhld. schrieb am 09.11.2010 - 15:37

Hallo lieber Olaf. Alles Liebe & Gute nachträglich zu deinem Geburtstag und danke für deinen tollen Auftritt im Bonner Brückenforum. Ich bin übrigens überrascht, dass dein Anrennen gegen die Mißstandsmühlen der Gesellschaft schon auf internationale Ebene gediehen ist - das europäische Betrugsbekämpfungsamt heißt tatsächlich OLAF - na das kann ja wohl kein Zufall sein. Helm ab Frau Mütze ;)


Lisa & Carina aus Neuenstadt schrieb am 07.11.2010 - 13:59

Alles Liebe & Gute zu deinem Geburtstag! Bleib so wie du bist :))


Zeitgenosse aus Irgendwo in Deutschland schrieb am 07.11.2010 - 01:18

Lieber Olaf! Alles Gute zu Deinem Geburtstag, Gesundheit, Zufriedenheit und Glück wünscht Dir ein Zeitgenosse!


Joachim Merle aus 73084 Salach schrieb am 04.11.2010 - 09:05

PS: Deine Wortakrobatik ist schlichtweg genial!!


Joachim Merle aus 73084 Salach schrieb am 04.11.2010 - 09:03

Hi Olaf, mach doch mal ein Programm über die Kirche und den Glauben, ich glaube nämlich, da steckt viel drin, was man satirisch aufarbeiten kann... liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg wünscht dir Joachim Merle aus dem "Schwobaländle"


Frank aus Kyritz schrieb am 02.11.2010 - 20:03

Im RBB habe ich gehört, das wir eine Gemeinsamkeit haben. Geboren im Vogtland, Eltern nach 2 Jahren umgezogen. Hatte gerade nichts vor, bin mit. Du nach Dresden, ich nach Magdeburg. Gruß Frank


Äh? aus Hm. schrieb am 02.11.2010 - 00:12

Hallo Olaf! Bist Du ein O-laugh oder ein O-love?!? Dein Äh? aus Hm.


Andre aus Sachsen schrieb am 31.10.2010 - 22:09

Hallo olaf,wollte Dir einfach nur mal sagen DU bist der Beste!!!!!!Mach bitte weiter so Danke


Frank Frankenstein aus Franken schrieb am 29.10.2010 - 03:44

Hallo Olaf, du bist echt die Inkarnation des deutschen Wortwitzes ! Mach einfach nur weiter so ! Gruss aus Österreich


Sam aus Wolfratshausen schrieb am 28.10.2010 - 23:38

Hallo Olaf! Anlässlich des morgigen Weltspartags habe ich einen Witz für Dich, den sich die Knackis im Gefängnis häufig erzählen. Er hat eine homöopathisch dosierte Pointe und lautet wie folgt: Treffen sich zwei Rentner in der Kleingartenanlage. Fragt der eine den anderen: "Und wie haben Sie sich Ihr Einfamilienhäuschen finanziert?" Antwortet sein Gegenüber: "Ich möchte nicht darüber reden!" Lustige Grüße an Olaf und sein Team sendet Sam


annemarie aus wien schrieb am 27.10.2010 - 15:40

Lieber Olaf, Deine hochintelligenten Wortspielereien sind einfach köstlich und die Lachmuskel sind dabei gefordert. Wann kommst Du einmal nach WIEN? Wir haben die Wiener-Stadthalle und das Konzerthaus, die Du füllen könntest :) Es wäre schön, Dich hier begrüßen zu dürfen. Beste Grüße und Wünsche für weiterhin viel Erfolg, annemarie aus wien


Doris Schiller aus Travemünde schrieb am 26.10.2010 - 19:52

Hallo Olaf, habe dich neulich live im Vamos in Lüneburg gesehen und möchte mich mal für Bauchmuskelkater und Depressionsfreiheit bedanken.Nun muß ich immer Cindy gucken und auf deinen Auftitt warten.Übrigens hat sich meine süße Nichte in Lüneburg auch gefreut, weilsie dich am Stint in der Kneipe bedienen durfte, und dir ein Autogramm aus dem Kreuz leiern konnte.Komm doch bald mal wieder in die Gegend, ich hole mir dann ein Rezept für deinen Auftritt. Grüße v.Doris


Schmidt aus Greudnitz schrieb am 26.10.2010 - 09:26

Seitdem ich Olaf Schubert kenne, kann ich über Nuhr, Schröder, Werker u. Konsorten nicht mehr lachen.


Thomas aus Tirol schrieb am 25.10.2010 - 22:45

Hallo Olaf, wir haben dich bei "willkommen Österreich" und heute in Super RTL gesehen. Coole Show !!!! schöne Grüße aus Innsbruck


maddin aus oldeburch schrieb am 25.10.2010 - 22:21

selten so gelacht! Herrlitsch! Stellt Helge so manches Mal für mich in den Schatten!


Jeannette aus aus Ansbach schrieb am 25.10.2010 - 16:40

Hallo Olaf, danke für den tollen auftritt gestern hier bei uns in ansbach!!! Komm aufjedenfall wieder, du bist einfach der hammer!! geile show, und HAMMER PULUNDER!! du bist einfach der besteeeeee mach weiter so! Liebs grüßal aus Franga Jeannette


Ramona und Matthias aus Höchstadt an der Aisch schrieb am 24.10.2010 - 21:50

Hallo Olaf.Waren letzte Woche bei Deinem Gastspiel in Bamberg.Das Programm und vor allem Du bist mit Abstand das Beste und gigantischste was der Deutsche Comedy Markt so hergibt.Freuen uns schon auf zukünftige Projekte und ,,Sprachstunds''. ---OLAF for President--- Viele Grüße Ramona und Matthias


Jörg aus Kieholm kurz vor Dänemark schrieb am 24.10.2010 - 13:35

Lieber Olaf, irgendwie, irgendwo, irgendwann hat man ja schon fast alle Comedians im TV gesehen. Letztens sties ich im RTL Sender Dschungel beim zappen auf eine Sendung von Dir. Was für ein Glück ich habe endlich mal wieder herzhaft gelacht und dabei 2kg abgenommen. Außerdem sofort für das HH Event im März 2011 4 Karten gebucht. Bitte weiter so und erfreue deine Fan Gemeinde noch lange mit Deinen geistreichen Geschichten. Viele Grüße aus dem hohen Norden der Republik P.S Ich mach mir nur Sorgen wegen Gesang und Gitarre.


Lisa und Carina aus Neuenstadt schrieb am 24.10.2010 - 13:15

Lieber Olaf, Wir freuen uns schon sehr lange darauf, dich im Februar 2011 live in Heilbronn sehen zu dürfen :) Deine Sendung Olaf-Tv war der hammer :) wir lieben dich, viele grüße Lisa und Carina ♥


Gott aus Himmel schrieb am 24.10.2010 - 01:52

Hallo Olaf! Ich bin Mitglied im "Verein der freien Künstler im All e.V.". Ich möchte gerne wissen, warum Ihr Menschen andauernd meine Schöpfungen und Geschöpfe zerstört. Falls Du darauf eine Antwort wissen solltest, lieber Olaf, dann ... sag sie mir bitte nicht. Ihr Menschen seid mir einfach zu grausam. Das ist mein Schmerz. Adieu!


Helmut und Romana aus Schwadorf bei Wien schrieb am 23.10.2010 - 17:26

Hallo Olaf! Wir durften Deinen Auftritt in der Szene/Wien genießen. Unser Sohn, der ein großer Fan von Dir ist, konnte leider nicht dabei sein, da er eine 2-tägige Klassenfahrt hatte. Aber nun haben wir zumindest eine DVD von Dir mit persönlicher Widmung für ihn bzw. ein Foto mit Dir. Schön dass Du Dir nach dem Auftritt noch Zeit für Dein Publikum genommen hast. Wir hoffen Du kommst wieder nach Wien. Wir haben selten so viel gelacht. Alles Gute auf Deiner weiteren Tournee.


Irene Gallina aus Wien schrieb am 22.10.2010 - 08:35

Hallo Olaf, ich konnte dich am 21.10. live in der Szene Wien sehen. Ich gratuliere Dir zu diesem tollen Programm und hoffe, dass Dir auch das Österreichische Publikum gefallen hat und Du bald wiederkommst.


Ricarda aus Grumbach schrieb am 21.10.2010 - 20:40

Hallo Olaf, wir haben am 19.10. Deinen Auftritt mit Gästen in der Schauburg Dresden beigewohnt und sind ziemlich enttäuscht vom Programm gewesen.Leider hast Du Dich als Star des Abends nur wenig in Szene gesetzt,hätten uns mehr davon erhofft,leider hast Du Deinen ziemlich nervenden Gästen das Programm überlassen,schaaade!Wann kann man Dich solo in Dresden erleben?? Schöne Grüße von Ricarda


Kerstin aus Bonn schrieb am 20.10.2010 - 22:02

Lieber Olaf! Ist Dir bekannt, dass es in Deutschland "Mafia-Familien" gibt? Diese Familien gehen so vor: Sie picken sich ein Opfer heraus und machen es dann z.B. in den Medien fertig. Sie quälen es öffentlich. Mit ihrer Medientätigkeit verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt. Es ist erstaunlich, wie viele kriminelle Familien es noch gibt! Ich möchte deshalb ein Gesetz, welches besagt, dass kein Mensch über einen anderen ungefragt öffentliche Kunstwerke anfertigen darf. Meiner Meinung nach hat kein Mensch das Recht, einem anderen das ewige Leben zu verderben. Es gibt so viele Menschen, die vor ihrem Nächsten keinen Respekt haben und manchmal sogar töten. Oft lese ich im deutschen Strafgesetzbuch. Vor zwei Jahren habe ich auch eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen. Denn: Wo hört der Spaß auf? Es gibt Menschen, die durch ihre Mitmenschen so stark verletzt wurden, dass sie vor Kummer sterben. Grüße an Weltretter Olaf sendet Kerstin


Harley-D aus Rosenheim schrieb am 20.10.2010 - 18:30

Hab am WE einiges an Texten auf FM4 gehört,.... sensationelle Texte. Leider konnte ich die Texte nicht bei mir behalten. Übel, nicht? Muss ich jetzt alle Bücher und CD´s und DVD´s käuflichen um mir das nachlesen zu lassen, oder mann mir das auch jemand sagen was das für Ausschnitte gewesen sein könnten!


aus Regensburg schrieb am 20.10.2010 - 15:14

Hallo Olaf, erstmal Gratulation zu Olaf TV -finde ich genial und schreiend lustig ;) Kann nur sagen das du hier in Bayern (Regensburg) sehr gut ankommst da der sächsische Dialekt natürlich in Bayern besonders komisch kling :) Weiter so, freue mich schon auf deinen Auftritt in Regensburg im April´11


Hoffnungslos aus Dresden schrieb am 20.10.2010 - 11:02

Der anfängliche Geniestreich verkommt immer mehr zum Rülpsgesabbel, leider. Und das Dank Deines sprachlich unästhetischen, völlig witzfreien Finanzers. Mach klar Schiff, wirf den Ballast über Bord und man sieht den Rohdiamanten wieder. Olaf-TV ist auch langweilig. Du bist ein Mann der Bühne. Herzlichst sunny aus Dresden


Marcus aus bei Köln Nordrhein-Vandalen schrieb am 19.10.2010 - 15:36

Hallo Olaf, Gestern Abend kam eine Aufzeichnung von "ich bin bei Euch" in der Glotze.Hmmm,selten mache ich noch den Fernseher an....bei dem Schund der da läuft. Huch? Olaf Schubert um viertel 10 ( dat versteht der Kölsche jetz widder net :-) JEDESMAL freue ich mich,Dich sehen und hören zu können. Langsam wird es mal Zeit Dich in Natura zu erleben. Ich wünsche Dir vor allem eins: Gesundtheit Das Du uns noch sehr,sehr lange "erhalten" bleibst Was nützt der "schnöde Mamon" wenn dadurch der Geist verkrüppelt. In diesem Sinne Alles Gute Marcus


Mimi Johnson aus Karlsruhe schrieb am 19.10.2010 - 14:17

Ich freue mich auf den 15.02.2011 in Bruchsal.....yeepee! Bis dahin lass ich mich von den Sterblichen nicht verschwenden :)


Silvia und Pascal aus aus Zürich - in der Schweiz schrieb am 18.10.2010 - 22:57

Hallo Olaf! Auch in der Schweiz hast du treue Anhänger, die nur für dich einen anstrengenden und weiten Weg über viele Berge und an einem grossen See vorbei auf sich nehmen, um deine Show in Deutschland miterleben zu dürfen! Komm mit deiner Show auch in die Schweiz, denn auch hier hast du unzählige Fans:) Liebe Gruess us de Schwiiz!


Mögsi aus Gersthofen / Augsburg schrieb am 18.10.2010 - 21:41

Lieber Olaf, als die Mauer fiel war ich zufällig in Hof und bin am ersten Tag nach der Grenzöffnung nach Plauen. Was für ein Schock. Und jetzt kommst auch noch Du! DANKE *zwinker* Weiter so!


Klaus Lagerbier aus Halle schrieb am 18.10.2010 - 09:37

Olaf TV = langweilig, leider.


Joachim aus Berlin-Moabit schrieb am 17.10.2010 - 13:14

Lieber Olaf! Wer steckt eigentlich hinter dem NASA-Raumfahrtsprogramm der USA? Sind das vielleicht Adam und Eva? Da sie sich aufgrund des schlimmen Schicksals, welches die Erde durch die Menschen nahm, nicht mehr so gut verstehen und sich scheiden ließen, sind sie sehr einsam. Sie finden jedoch auf der ganzen Welt keine neuen Partner in ihrer Altersgruppe. Vielleicht ist dies der Grund, warum sie nach außerirdischem Leben suchen?


André aus dem Taxi aus Dresden schrieb am 16.10.2010 - 04:45

Also erstmal großes Dankeschön an deine Sendung Olaf TV. Hoffentlich bleibt es nicht bei vier Folgen. Ich wollt mich auch nochmal ganz herzlich bedanken dass du mir mal ein Autogramm hast zukommen lassen. Falls du dich erinnerst, das hast du mal einer immer gut gelaunten Kollegin mitgegeben die sich durch ihr lautes und dauerndes Lachen auszeichnet. Ich hoffe dich bald auch mal im Taxi zu haben. MFG


Ute aus Grünkraut :-) schrieb am 15.10.2010 - 13:00

Hallo Olaf, kennengelernt hab ich Dich über SWR3. Am Anfang schienst Du mir sehr gewöhnungsbedürftig , konnte nicht so recht was mit Deiner humorvollen Betroffenheit umgehen. Oder andersrum - mit Deinem betroffenen Humor. Je mehr ich mich an Dich gewöhne, desto betroffener bin ich. Sag mal, kannst Du mal was erfinden: Ich suche einen Weg um mit meiner chronischen Anorexie betroffen und humorig umzugehen, manchmal gelingt es mir. Ich will ja leben, aber ungern essen. Oder : Ich will ja essen, aber ungern leben. Ist ja egal. Eine Baustelle ist beides. Das Leben und das Essen, überall auf der Welt. Tschüss und machs gut Ute


Stüps aus Mecklenburg schrieb am 15.10.2010 - 00:45

Olaf-TV - einfach nur gelungen! Besonders die Synergie - sich aus den Persönlichkeiten H. H. Thielke und O. Schubert selbst erschaffend - überstrahlte alles. Vielen Dank!


Alexander aus Berlin-Neukölln schrieb am 14.10.2010 - 15:25

Lieber Olaf! Als 1. Vorsitzender des "Vereins für globalen Stilpluralismus als Antwort auf alle Fragen der individuellen Lebensgestaltung e.V." möchte ich Dir folgende Frage stellen: Wo in Deutschland befindet sich die erste autofreie Stadt?? Grüße ohne Ende sendet dem Weltretter Alex aus Neukölln


Jan Sachse aus pirna schrieb am 13.10.2010 - 21:10

mach weiter so.... hoffe die hören bald auf dich. und sei weiter so sozial


Amadeus und Friedhildis aus Sonneberg schrieb am 12.10.2010 - 15:00

Sehr geehrter Herr Schubert! Wir sind im Vorstand der "Vereinigung gegen die weitere Ver-Protestantisierung Deutschlands e.V.". Lieber Herr Schubert, möchten Sie Mitglied werden? Wenn ja, dann melden Sie sich bitte! i.A. Amadeus und Friedhildis


marcel aus chemnitz schrieb am 10.10.2010 - 15:15

ich konnte diese woche mal nachts ne schlafen und hab durchs fernsehprogramm gezappt und siehe da nachts halb drei war die nacht vorbei olaf schubert im tv. ich hab wieder tränen gelacht und wurde dann auch aus dem schlafzimmer verpannt, aber ich habs in kauf genommen weil es ging heiter weiter. ich danke euch für die, wie so oft schönen minuten und momente, die du mich zum lachen oder besser schreien bringst macht weiter so ich hoffe ich sehe und höre noch mehr von euch in zukunft.


Anett aus Dresden schrieb am 09.10.2010 - 18:15

Wir haben Olaf TV als Preview in der Schauburg gesehen und hatten wie immer Tränen in den Augen! mehr denn je! Das einige das Konzept von Olaf TV nicht verstehen, geht wieder einmal nicht in mein Kopf... Aber ein wenig Kompetenz wird nun mal bei Olaf Schubert vorrausgesetzt! Die Idee von Mirko find ich gut... Doppelhochzeit im Kino... top! Solltet ihr mal aufgreifen! Genug Material ist ja da! In dem Sinne, macht noch lange weiter so!


Betroffener aus Jenseits von Gut und Böse schrieb am 08.10.2010 - 22:13

Warum nur? Was soll das denn? Da wurde uns OlafTV im Vorfeld gross angepriesen und dann das! Des Langweilens nicht müde werdend, tapfer bis zum Ende auf etwas wirklich Lustiges wartend durchgehalten, stellt das gequälte Auge erschrocken fest:"Moah, der 2.Teil folgt dem ersten unmittelbar nach." Ob´s besser wird? Kulminiert das ausbleibende Spassfeuerwerk erneut in schräg an die Mauer gelehnten Omis (nein, wie schräg!)oder welches Randgruppenthema beschäftigt heute die krampfhaft witzige Gesprächsrunde (total locker!). Schade, aber nicht alles, was kein Mainstream sein will, ist automatisch gut. Und das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint". Sei doch bitte wieder einfach Olaf Schubert!


Roswitha aus Elsterwerda schrieb am 08.10.2010 - 20:59

Lieber Olaf! Statt "Bein ab!" heißt es bei Dir: "Hirn an!" Das finde ich sehr gut! Alles Gute wünscht Dir und Deinen Freunden Roswitha


der gute Mirko aus bei Brabschütz irschndwo schrieb am 08.10.2010 - 15:15

Nein mach weiter mit Olaf-TV! Ich warte auch auf "Doppelhochzeit - der Film". :) Die "Figur" des Klaus Weichelt war mir Gestern etwas zu unterrepräsentiert. in diesem Sinne... weiter so! :)


Dietmar aus Sauerland schrieb am 08.10.2010 - 15:09

Hallo, Olaf, es gibt ein Sprichwort: Schuster bleib bei deinem Leisten... "Olaf TV" gestern auf 3sat fanden wir keinesfalls gelungen. Konzentriere Dich bitte wieder auf das, was Du kannst,- Bringe bitte Menschen live zum lachen, die in Deine Veranstaltungen kommen. Grüsse Dietmar


Conny aus 39629 Bismark schrieb am 08.10.2010 - 13:35

Hallo Olaf, gestern waren wir 3 sat(t)!!!!Deine kognitive Präsentation in diesem Medium negiert Deine genetische Position bezüglich satirischer Kompetenz. Let it be! Die kommunikative Verbreitung zur finanziellen Grundsicherung Deiner Interessen entspricht nicht dem "Freud" vollen Gedankengut Deiner Sehgruppe! Liebe Grüße von Conny und Bernhard und Miezi!


Felix aus Winterthur CH schrieb am 06.10.2010 - 12:34

hey man im pullunder ich und mein bruder sind riesige fans von dir! wir würden dich zu gerne mal in echt sehen! Leider habe ich nichts in der nähe gefunden unter unterwegs, kommst du mal in die schweiz? Ps: Du bist so autentisch, dass wir uns schon oft gefragt haben ist der in echt auch so?? hörst du bestimmt dauern! Meine sehr vermeerten Samen und Spermien Gruss Felix


Hap s aus Kölln schrieb am 04.10.2010 - 23:07

Siestema wi dat is melddich


Grete aus Leipzig schrieb am 04.10.2010 - 21:51

Hallo Olaf! Quizfrage: Welches Land der Erde verabschiedete als erstes die bis heute gültigen Menschenrechte?


Monika M. aus Bonn schrieb am 04.10.2010 - 12:21

Hallo Olaf, wir waren am Samstag bei deinem Auftritt in Bonn. Wir haben so gelacht, dass wir leider einige von deinen Gags nicht mehr mitbekommen haben. Also beim nächsten mal sind wir wieder dabei. Vielen Dank für diesen lustigen Abend. Wir freuen uns schon auf deine Sendung. Grüße aus Bonn.


Maximilian B. aus Dresden schrieb am 03.10.2010 - 23:46

Werter Olaf, als ich den Minol-Aufkleber auf der Gitarre sah, habe ich mich fast zerkloppt. (im Album deiner persönlichen Fotos). Oder ist das ein Abziehbild? Ich möchte auch eins!


Mira und Martin aus Lohe schrieb am 02.10.2010 - 08:42

Lieber Olaf! Wer schrieb eigentlich den Welt-Bestseller "Feng Shui für Mutter Erde"? War das der gleiche Autor, der auch "Das Erdbeben - ein Ausdruck kosmischen Unbehagens?" schrieb? Wir sind schon sehr gespannt auf Deine Sendung! Alles Gute wünschen Dir und Deinem Team Mira und Martin


Hier gehts chronologisch rückwärts zu den älteren Einträgen …

HAUSBUCHARCHIV

2018 1 2
2017 1 2 3 4
2016 1 2 3 4
2015 1 2 3 4
2014 1 2 3 4
2013 1 2 3 4
2012 1 2 3 4
2011 1 2 3 4
2010 1 2 3 4
2009 1 2 3 4
2008 1 2 3 4
2007 1 2 3 4
2006 1 2 3 4
2005 1 2 3 4
2004 1 2 3 4
2003 1 2 3 4
2002 1 2 3 4
2001 1 2 3 4
2000 1 2 3 4