HAUSBUCH 2002 - 3.Quartal

arthur aus berlin schrieb am 27.09.2002 - 01:46

an el barto, ekkehard und wie sie alle heissen: ich sags mal mit olaf schubert..." wer diese rede nicht versteht, der bekümmere sein herz nicht damit, denn sie ist nur für jene gemacht, welche sie verstehen."


du aus scheise schrieb am 26.09.2002 - 18:39

karrierter-pollunder-styler aus Platte Na und egal [hardroch for ever] wolt ich blos mal sagen olaf


karrierter-pollunder-styler aus Platte schrieb am 26.09.2002 - 13:35

an alle die hier ihren eklyzistischen misst ablassen und sich über die seite oder olaf beschweren ohne seine cds zu kennen: muH! olaf und seine leute sind das stylischste und humorvollste EVER ;) zieht euch das zeug erstmal rein und versucht drüberklarzukommen, aber die meisten von denen die hier posten werdens eh nie checken weil sie keine richtigen bezug dazu haben oder nicht über ihren tellerrand hinweg kommen :P ^^ 0laf rulzzz


Alf aus Melmag schrieb am 25.09.2002 - 12:28

Ich finde diese Seite nicht so gut weil sie etwas altmodisch ist und außerdem kenn ich dich nicht.


el Barto aus Schönheide schrieb am 25.09.2002 - 12:25

ich finde die Seite nicht so toll und du????? Ich würde mich erschießen wenn ich so aussehen würde!!!


Ekkehard Kloz aus oersdgasse schrieb am 25.09.2002 - 12:23

Olaf du solltest dich mal waschen denn du siehst ziemlich altmodisch aus. Eine neue Frisur könnte auch nicht verkert sein. Also denk drüber nach. Ja und deine Musik gefällt mir überhaupt nicht.


Heiko Dzibulla aus Bad Schlingensief schrieb am 25.09.2002 - 11:49

Hiermit möchte ich mich entschieden gegen die Verunglimpfung meiner Person durch ein zwielichtiges Kommando "Rote Beete" und eines gewissen Herrn Schubert verwahren. Weder war noch bin ich die Speerspitze dieser fadenscheinigen Organisation. Anschläge auf volle Konten führender Kreditinstitute wurden von mir weder vorbereitet noch durchgeführt. Ich möchte jetzt nur noch meinen Magister in Zechprellerei machen und dann in Ruhe dieser verantwortungsvollen Tätigkeit nachgehen. Gemeinsam mit meinem Mentor, Herrn Baptist Ziergiebel, behalte ich mir rechtliche Schritte vor, die auch juristische Konsequenzen nicht gänzlich auschließen würden. Wehret den Anfängen!


unesch aus hAuptstatt schrieb am 24.09.2002 - 15:24

Lieber Olaf! Es war erfrischend, amüsant, traurig und dennoch extrem begeisternd - deine(Eure) Präsentation währen einer privaten Party auf Schloss Hundisburg bei Magdeburg zu erleben. Es betrübte mich sehr, daß die Disziplin und der Respekt Euch gegenüber durch ein Großteil der Anwesenden äußerst zu wünschen übrig ließ. Nun gut, der Tränenpalast ist nicht weit von meiner Wohnung und wir werden sehen, ob die Hauptstädter bereit sind, ihnen zu zu hören. Mein Menschenherz haben sie schon lange erobert. Alles Liebe & Respekt unesch


Gesichtsfreestyler aus DEM UNISERBUM DER TELEKOM schrieb am 23.09.2002 - 14:33

Da hast'e ja wieder nen' sönen gucken lassen. Ich sende Dir diese handschriftlich lieben Zeilen, die mancher vielleicht nicht lesen kann, um Dir ein Verfahren aufzuzeigen (erklären), wie Du bei Deiner Mondfahrt verfahren kannst, wenn Du auf Extraterrestiklies triffst. Zuerst muß man das ausserirdische Zwitterwesen begrüßßen, man muss sagen: "Nadu Na Du ausserirdisches Zwitterwesen, geh doch mal in den Schrank wo immer das Licht angeht, wenn man die Türe aufmacht!" Und dann geht das ausserirdische Zwitterwesen in den Schrank, wo immer das Licht angeht wenn man die Tür aufmacht. Und dann macht die Türe von aussen zu und stellt den Kühlschrank auf volle Kraft. Und dann wird es tiefgekühlt (3 Kelvin) Genau. http://www.soekoe.de Es grüssten mit spannenden elektrischen Grüssen alle antimateriellen Quarcs und Herbert Roth.


Isildurs_Fluch aus Hammunaptra schrieb am 21.09.2002 - 14:41

Hinweis Kritik Traum


Carola aus Minkwitz schrieb am 18.09.2002 - 22:27

Hallo Ihr! Ich muß mal sagen, also meine Vorrednerin hat wirklich recht. Die Sabine hat das doch schön geschrieben, so schön einfühlsam jedenfalls. Und ich weiß ja, was alles so mit mir passiert, wenn ich den Olaf auf der Bühne hantieren sehe. Und außerdem, ich denke nicht, daß die Sabine das mit Augenflunkern geschrieben hat. Für mich jedenfalls klingt das schon ganz schön ernst! Na ja, jedenfalls finde ich das von dem Bernd aus Dresden ziemlich doof, so wie der reagiert hat. Das ist am Ende auch nur so ein Lansdehauptstädler, der die Nase hoch trägt und denkt, mit uns können Sie es ja machen. Also, jedenfalls, Kopf hoch und Augen auf im Verkehr *egg*! Alles Liebe und - Danke Olaf!


Shoko aus Mainz schrieb am 12.09.2002 - 19:06

Hi, wann können wir Dich mal in Mainz oder Umgebung live sehen. Der Westen kommt bei deinen Tourneen etwas zu kurz, finde ich. Gruß Shoko


Floh aus aus (Torgau) schrieb am 11.09.2002 - 21:58

Hi Herr Schubert, Mensch Olaf du... Echt klasse- Kompliment! Wieder hast du mich überrascht- ich lausche dir schon seit 4 Jahren (was immerhin einem viertel meines bislang recht kurzen Lebens entspricht), wenn auch mit kleinen Pausen, und entdecke heute deine Homepage...das gefällt mir! Bleib so wie du bist wie die anderen nicht sind und Jochen und Herr Stephan sowieso! Komm doch bitte mal nach TORGAU- das lohnt!!! -Hier lieben dich fast alle. Cu, Floh


Gerd Höller aus Niedersteten schrieb am 07.09.2002 - 01:38

Absolut klasse. Ich höre mir gerade Deine Hörproben an und bin ganz begeisterst. Mann, da muss ich noch ne Menge lernen. Auf meinen Konzerten singt noch keiner mit. mfg Gerd Höller http://www.liedermacher.net


Mari&Burkart aus Chemnitz schrieb am 30.08.2002 - 16:12

So, Olaf!!! Vielen Dank für dein Konzert am 25.8. im Kabarettkeller zu Chemnitz, bei dem du uns durch deine präzisen und auf den Punkt bringenden Äußerungen wieder einmal die Augen für das Wesentliche dieser Welt geöffnet hast. Tagtäglich begegnen wir in unserem Alltag deinen angesprochenen Problematiken und sind froh durch dich vieles einfacher überwinden zu können. Durch diese ständige Konfrontation bist du mittlerweile zu einer festen Größe in unserer Mitte geworden. Vielen Dank auch an Jochen Barkas und Herrn Stephan ohne die der bleibende Eindruck sicher geringer ausfallen würde.


Udo aus Hengersberg/Bayern schrieb am 29.08.2002 - 23:48

Hallo Olaf! Vielen Dank für Deine gesammelten Werke, die uns Menschen - oder solche, die es werden wollen - immer wieder auf die Böden der Tatsachen zurückbringen und uns kein "A" für ein "B" vormachen (wollen). Bitte schieß Dich - und mich - nicht ins All - denn da gehören andere hin und nicht wir, gell?


Beate aus Plauen schrieb am 29.08.2002 - 01:47

Hallo, auch ich schließe mich an meinen Vorredner an und finde es unangemessen, wenn Gästebucheinschreiber sich über Einträge anderer echauffieren. Ich jedenfalls konnte die Freude über das gerade Erlebte von Sabine Carolin gut nachvollziehen, weil es mir fast immer ähnlich ergeht nach Olafs Konzerten. Schön, treffend und lustig geschrieben. Warum denn nicht? Er hat es doch wahrlich verdient! Außerdem schrieb sie ja wohl den Eintrag nicht mit tierischem Ernst, sondern mit einem kessen Augenzwinkern. Also laßt doch jeden eintragen, was er will. Grüße Bea und Freunde


Siegfried aus Dachau schrieb am 29.08.2002 - 01:34

Hallo Vorgänger Bernhard! etwas mehr Toleranz bitte, ja! Ich gleube, dass ist auch Olaf's Devise! Ich fands höchst amüsant, was die Dame schrieb und bin gespannt, ob mich der Meister demnächst zu ebensolcher Euphorie führt. Bye und alles Gute für Schubert und Gefolge. Siggi


Bernhard aus Dresden schrieb am 28.08.2002 - 18:51

Das ist ja echt peinlich, was die Dame aus Chemnitz vor mir schrieb. Glücklich, wer nicht prominent! Dabei ist Olaf auch nur einer von uns. Gibt es schon Termine für eine neue Hördialoge-Releaseparty? Die Saloppe war ja scheinbar unter Wasser...


Sabine Carolin aus Chemnitz schrieb am 28.08.2002 - 11:53

Chemnitz, 28.08.2002, 22:45 h Einen wunderschönen guten Abend, lieber Olaf Schubert, vergib mir bitte generös das kecke "Du", aber erstens sind meine holde Weiblichkeit (leider) etwas älter als der "Erleuchtete", und zweitens ist mir ein "Sie" nach meiner vollkommenen, leicht das Schizophrene touchierenden, Verquickung nach Deinem Konzert am Montagabend in Chemnitz partout nicht mehr possible. Vielleicht erinnern sich Eure Herrlichkeit der blonden Madame in der ersten Reihe, welche dank ihrer jauchzenden Ergüsse die Gnade eines langen, tiefsinnigen Blickes von Dir zuteil werden durfte. Möglicherweise bemerktest Du, dass ich exakt an den Stellen Deines göttlichen Worthallelujas in Ekstase verfiel, an denen Du Dir selbst einen inneren Vorbeimarsch beschertest. In meiner selbstgerechten Eitelkeit entging mir bei allem köstlichen Gekringel über das Dargebotene nicht, dass nur ein Zehntel der Gäste wohl ebenfalls auf eben jenen Gipfeln der Paranoia zum erliegen kamen und das ist gut so. Der Lobeshymnen will ich hier und heute nicht verfallen, da Du gewiss selbst um Deine und Deiner nicht weniger grandiosen Begleiter irrsinnige Köstlichkeit weißt. Ich schrieb Dir seulement, weil ich auf diesem Wege eine lange Umarmung senden mag für unendlich herrliche Stunden, die reinster Balsam für die Seele waren, welche in dieser Form nicht so häufig Einkehr halten in unserem ach so jämmerlich kurzem Dasein. Ich kniee nieder vor Wonne und werde, so das Universum meinem Gedächtnis weiterhin die Gunst der lang währenden Erinnerung zuzugestehen gewillt sei, wohl noch Äonen von diesem Abend zehren. Meine beiden jungen Begleiter, zwei junge Probanten im riesigen Areal der Comedy und zugleich meine Schützlinge, waren zum wiederholten Male ebenfalls nahe der Hysterie und zweifelten im Anschluss an das Feuerwerk des Wahnwitzes an ihren eigenen Projekten. Nun bedarf es meiner ganzen mütterlichen Inbrunst und Fürsorge, die beiden „Ruhmkugeln“ wieder aufzurichten. Sollte Dein Großmut das Maß der Erträglichkeit wahrlich berühren, dann wirf doch einfach mal einen Deiner engelsgleichen Blicke auf die Website der beiden Knaben, deren Webmasterin ich Höchstselbst sein darf! Unter www.ruhmkugeln.de erwartet Dich ein Hauch von Comedy, gepackt in ein wenig Poesie à la moi-même. Wenn Du Dich meiner evtl. erinnern wölltest, dann schaue verzückt in mein Antlitz unter „Kontakt“. Deinen Liebreiz selbst entdeckst Du unter Lexikon, und wirst Dich hoffentlich wohlig aalen im Gesinde der dort Herumlungernden. Nun, ich schwiff ab und will nun eingedenk der etwas vorgerückten Stunde meinen Ergüssen Einhalt gebieten. Ich wünsche Dir und Deinen wahrlich phantastischen Kameraden maßlose Erfolge, persönlich irrsinnig viele Glücksmomente und einen gesunden Leib alle Zeit. Wir sehen uns wieder, lieber Olaf und bis dahin: Ama et fac quod vis! Sabine Carolin R.


Rainer aus Lüneburg schrieb am 27.08.2002 - 17:49

Hallo Herr Schubert, touren Sie doch mal in Richtung Hamburg / Hannover / Bremen. Die Tigerlilli wartet auch schon darauf. Grüßle vom Rainer


Der der in seinem Kot tanzt -MbN- aus Leipzig Marienbrunn schrieb am 26.08.2002 - 14:52

Lieber Herr S.bert! Wir mbn-productions sind grosse F.A.N'S von ihnen darum will ich nicht schreiben weil es sonst so aussieht als ob sie unser Moralapostel wären! also schüss!


Efua aus Hamburg schrieb am 22.08.2002 - 13:23

Ich fand den Auftritt bei den Kiez-Comedy-Wochen im Schmidt so herrlich!! Das war für mich mit das Beste am ganzen Abend. Kommst Du häufiger nach Hamburg? Ich würde gerne mal ein ganzes Programm sehen, der Ausschnitt war leider so kurz. Gruß Efua


Der Nobb aus noch in Auerbach im Vogtland schrieb am 15.08.2002 - 21:19

Guten Tag, ich nutze den Moment um mich hier zu verewigen und meinen größten Respekt allein für "Die 17 besten Hördialoge" auszusprechen. Es war eine laue Sommernacht im Jahre 2002, naja, eigentlich mehr eine normal kalte Februarnacht, als mein damaliger Kommilitone Ronny auf mich zu kam und mir diese CD zum Probehören gab. Ich war hellauf begeistert, auch wenn ich mind. zwanzig mal hinhören musste, um auch die vielen kleinen versteckten Verbalattacken zu erkennen. Nicht nur ich, nein alle Freunde unserer WG waren begeistert, jeden Tag nach der Schule ein wenig Gute-Laune-Radio mit Steffen zu hören, es gibt NiX Schöneres. Ich habe mir gerade die neuen Hördialoge bestellt, ich bin sehr gespannt. Da keine Bankverbindung gefragt wurde, nehme ich einmal an, dass hier per Nachnahme abgerechnet wird. Naja, das Vertrauen in die Klientel ist sehr hoch, so beweise man doch, dass die Ware tatsächlich bestellt wurde. Aber ich zahle liebend gern für die Leistung, die mir hier geboten und geboten werden wird. Danke, Danke, und nochmals Danke. Und im Übrigen: www.bjb.freesite.de. ThanX.


Chesusu aus Elbe schrieb am 15.08.2002 - 16:33

W E R B U N G: STEFF CKOEHLER VERÖFFENTLICHT SEIN ERSTES SOLO-ALBUM!!! "Dresden Strehlen 12. Februar 2002 03.54 Uhr" - BIST DU ZU WEICH, IST DAS HIER ZU HART. JETZT IM INTERNET UNTER http://www.DERSCHOENEWALD.de


Tobias aus Hamburg schrieb am 13.08.2002 - 11:59

So...endlich ist es wieder soweit. Am 15.08. sehe ich Dich Olaf sowie natürlich Herrn Barkas & Herrn Stephan im "Schmidt Tivoli"! Ich freu mich riesig auf Euch!!! Und vielleicht, ich würde es mir wünschen, sehe ich euch nachher noch zu einem kurzem Plausch!...? So werde ich mal wieder mein "Olaf T-Shirt" anziehen & mich in "Lach-Trance" begeben. Seid gegrüßt & paßt auf euch auf... "s-tolpert nicht über den s-pitzen S-tein!" Toby


Knut aus Berlin schrieb am 08.08.2002 - 22:09

Ick kenn Deine Mucke erst seit ein paar Wochen, aber die finde ick voll fett ick habe ja ne volle angst mal bei Dich ins Konzert zu jehen da sterb ick ja durch Lachkrampf.Wir feiern mal in Berlin ok!?! Kommst ja bald hab ick jelesen... Falls meine fetten Kumpels aus DD mich nich schon eher zu Dich schleifen. cu


Matthias aus Erfurt schrieb am 01.08.2002 - 12:09

Hi Olaf, dein Konzert im Gewerkschaftshaus Erfurt war eine Wucht! (klar dieser Eintrag kommt etwas spät) Ich hatte noch eine Woche später Wunde Augen, weil ich mir ständig die Freudentränen (!?) aus den Augen wischen mußte. Genial! Komm bald mal wieder, ich werde da sein! Auch zum Krippenspiel. ciao Matthias


Stefan aus Radebeul schrieb am 29.07.2002 - 20:42

Hallo Olaf! Ich war in Deinem Konzert, und kam dadurch auf ein einzigartiges Getränk was von Dir zur Pause ange- priesen wurde: Wasserschorle! Herrlich habs gleich zuhause nachgemacht. Ein Gedicht...


Tobias aus Hamburg schrieb am 13.07.2002 - 15:44

Hallo "Ihr alle drei"! Oh mein Gott...war ich glücklich, als ich euch im Programmheft des Schmidt Tivoli entdeckt habe! Mein Grinsen reichte bis DD. Denn da habe ich noch bis vor drei Monaten gewohnt & ich war traurig, fast schon sicher zu glauben, euch nie in HH zu sehen! Aber nein...! Glaubt mir, einen Tag werde ich da sein und hier werdet mich sehen & mich vielleicht auch, nach dem Konzert, begrüßen!? Ich freu mich auf Euch! Seid "nordisch" gegrüßt...Euer wirklich schon langer, treuer Fan, Tobias. Bye


Chris Simpson aus Dresden schrieb am 10.07.2002 - 09:49

Olaf Du bist genial Mach weiter so Du bringst Hofnung


Sabrina G. (G-Punkt) aus Bautzen schrieb am 09.07.2002 - 21:00

Ficken JETZT !!!


S.G. aus limbach-oberfrohna schrieb am 04.07.2002 - 23:13

ich bin der meinung dass deine musik echt klasse ist. grüss den rest deiner truppe und bescher uns noch viele starke alben.


Hier gehts chronologisch rückwärts zu den älteren Einträgen …

HAUSBUCHARCHIV

2018 1 2
2017 1 2 3 4
2016 1 2 3 4
2015 1 2 3 4
2014 1 2 3 4
2013 1 2 3 4
2012 1 2 3 4
2011 1 2 3 4
2010 1 2 3 4
2009 1 2 3 4
2008 1 2 3 4
2007 1 2 3 4
2006 1 2 3 4
2005 1 2 3 4
2004 1 2 3 4
2003 1 2 3 4
2002 1 2 3 4
2001 1 2 3 4
2000 1 2 3 4